Von der Kupferschmiede zum High-Tech-Unternehmen

  • 2011 Zertifizierung Profi im Handwerk
  • 2011 Übernahme der Firma Ottong
  • 2010 Inovationspreissieger
  • 2009 Kompletter Umbau des Ladengeschäftes
    in ein “Kompetenz- und Beratungscenter”
    für Licht, Leuchten und Elektrotechnik
  • 2009 Umbau des Aufenthaltraums in einen modernen
    Schulungsraum mit Multimedia-Ausstattung
  • 2007 Übernahme der Geschäftsführung durch
    Ursula und Christoph Fanenbruck
  • 2006 Anerkannter Fachrichter für Brandmeldeanlagen
    nach VDS und Fachrichter für BMA nach DIN 14675
  • 2005 Einführung eines Qualitäts Managment Systems
    nach DIN EN ISO 9001:2000
  • 2004 Karl Fanenbruck tritt als Geschäftsführer zurück
    und verbleibt als Prokurist im Unternehmen.
  • 2003 Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums
    der Architektur, Eintritt von Ursula Fanenbruck
    ins Unternehmen
  • 2001 Gemeinsame Geschäftsführung von
    Karl & Christoph Fanenbruck
  • 1999 Trennung von Planungsbüro und Elektrotechnik
    in zwei selbständige Unternehmen
  • 1994 Gründung des Planungsbüros P.F. Fanenbruck
  • Karl führt als alleiniger Inhaber mit seiner Ehefrau Maria
    die Geschäfte erfolgreich weiter
  • 1985 Ausscheiden von Peter aus dem Unternehmen
  • 1971 Übernahme der Geschäftsführung durch Peter und Karl
  • 1967 Nach dem Tode Heinrichs Übernahme der
    Geschäftsführung durch Ehefrau Anna
  • 1961 Eintritt von Sohn Karl in den Familienbetrieb im
    Bereich Elekrotechnik
  • 1948 Ausbildung von Sohn Peter zum Klempner und
    Sanitär-Installateur
  • Nach dem Tod von Karl 1941 führte Heinrich die Geschäfte
    alleine weiter
  • Karl vertrat die traditionelle Linie während Heinrich in Lemgo
    E-Technik studierte und die Firma um diesen Zweig erweiterte
  • 1937 Übernahme der Geschäftsführung von Heinrich und Karl
  • Übernahme des Geschäfts von Sohn Carl und Weiter-
    entwicklung zum Sanitär-, bzw. Spenglerbetrieb im
    fürstlichen Kurbad Bad Salzuflen
  • 1869 Gründung von P.F. Fanenbruck durch Peter Franz
    Fanenbruck und Ehefrau Lina als Kupferschmiedebetrieb