Heizungspumpen

Heizungspumpen sorgen für die Zirkulation des Heizungswassers in der Anlage und befördern das warme Heizungswasser vom Kessel zu den Heizkörpern
und wieder zurück. In vielen Häusern sind noch immer veraltete, ungeregelte Pumpen am Werk. Diese arbeiten immer auf vollen Touren, unabhängig davon, wie groß der tatsächliche Heizungsbedarf gerade ist. Zudem sind sie im Verhältnis zum Gebäude oft überdimensioniert. Dadurch verursachen sie 5 bis 10 % der gesamten Stromkosten im Haushalt.
 
Unsere Lösung :
Moderne Hocheffizienzpumpen verbrauchen bis zu 90 % weniger Strom als herkömmliche Heizungspumpen. Sie verfügen über eine neue Motorentechnik und sind elektronisch geregelt. Konkret bedeutet dies beispielsweise für ein Ein- oder Zweifamilienhaus, dass eine alte Pumpe mit einer elektrischen Leistung von oftmals mehr als 100 Watt durch eine Hocheffizienzpumpe mit einer Leistung von ca. 20–30 Watt ersetzt werden kann. Mittels der elektronischen Regelung passt sich die Pumpe ständig an den aktuellen Bedarf an, und so wird die elektrische Leistung im Teillastbetrieb – d. h. wenn der Wärmebedarf in der Übergangszeit nicht so hoch ist – weiter reduziert, bis zu einem minimalen Wert von lediglich 4 Watt. Die alte Heizungspumpe gegen eine neue, hocheffiziente Pumpe auszutauschen ist simpel und bringt viel. In der Regel benötigt der Fachhandwerker dafür nur eine halbe Stunde. Die Kosten für eine moderne Hocheffizienzpumpe zahlen sich somit häufig schon nach 2–3 Jahren aus.